BdP Stamm Graue Wölfe Friedrichsdorf e.V.

Aufgaben des UFP

Zweck des Unterstützungsvereins Friedrichsdorfer Pfadfinder e.V. (UFP) ist die ideelle und materielle Förderung der Kinder- und Jugendarbeit des Stammes Graue Wölfe in Friedrichsdorf. Die Vereinsmitglieder setzen sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich dafür ein, dass der Verein seine gemeinnützigen Ziele erreicht.

Das Vereinsgebäude in der Landgraf-Friedrich-Straße 43, Friedrichsdorf/Taunus, ist Drehscheibe der Jugendarbeit des Pfadfinderstammes. Um den Mitgliedern der Pfadfindergruppe eine gute Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, sind vom UFP in den letzten Jahren viele Renovierungsmaßnahmen vorgenommen worden. Von großer Bedeutung war dabei für uns, dass sich alle Pfadfinder der Ortsgruppe aktiv an den Baumaßnahmen beteiligen. Streng nach einem Grundsatz der Pfadfinder: Ich will Verantwortung für das übernehmen, was ich nutze.

Stammesheim

So versuchen wir mit handwerklichem Geschick die vielen kleineren Probleme und Reparaturen selbst zu erledigen. Auch bei größeren Projekten, wie bei der Dachsanierung, wird mit angefasst, so dass ein großer Teil der Arbeit durch unsere Mithilfe geleistet wird.

Dank der großzügigen Unterstützung der Friedrichsdorfer Bürgerinnen und Bürger, unseren Sponsoren sowie der ortsansässigen Firmen konnte eine Vielzahl von Projekten realisiert werden, unter anderem:
  • Austausch der Heizungsanlage (2000)
  • Erneuerung sämtlicher Fenster (2000)
  • Bau einer geräumigen Gartenhütte (2002)
  • Komplettsanierung und -isolierung der Dachfläche (2003)
  • Renovierung der Außenfassade mit Teilisolierung (2005)
  • Neubau des Kamins und Renovierung des Kaminraums im Kellergeschoß (2007/2008)
  • Arbeiten an der Außenanlage (2008, läuft derzeit)
Bei den Bauprojekten war auch stets die Energieeinsparung von Bedeutung, um unsere Umwelt zu schonen und die Betriebskosten für das Gebäude langfristig zu senken. Wichtig ist uns auch die Zusammenarbeit mit Friedrichsdorfer Handwerkern. Alle Projekte wurden mit ortsansässigen Firmen realisiert.